Lehrstuhlinhaberin

Prof. Dr. Jasmin Bastian

Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Digitalisierung im Unterricht

Raum: 0.0015-1
Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg

Mail: jasmin.bastian@fau.de
Tel: folgt
Fax: folgt


Sprechzeiten

Jeden Montag, 9:00 – 10:00, telefonisch

Anmeldung per E-Mail erforderlich! Bitte benennen Sie den Anlass und Ihre Nummer. Ich sende Ihnen den nächsten freien Termin zu und rufe Sie zu der genannten Zeit an.

 

Wissenschaftlicher Werdegang

Dr. Jasmin Bastian studierte Erziehungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Germanistik an der Universität Mainz (mit Auslandsaufenthalten in Tokyo, Japan und Shanghai, China) und schloss ihr Studium 2008 mit dem Magister Artium (MA) ab. Im Anschluss war Jasmin Bastian dauerhaft als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Medienpädagogik sowie zeitweise bei der Stiftung Lesen tätig. 2013 promovierte sie in der Erziehungswissenschaft der Universität Mainz. Der Titel der Dissertation lautet „Väter und das Vorlesen“. Als Gastdozentin war Dr. Bastian an mehreren europäischen Universitäten tätig: der University of Malta, Malta (2012), der University of Applied Sciences Wien, Österreich (2011), University of Tampere, Finnland (2010), University of Mugla, Türkei sowie der University of the Aegean, Griechenland (2009). Auch übernahm sie mehrere Lehraufträge (z.B. an der FAU oder der Universität Rostock). Im Jahr 20015 wurde Dr. Bastian auf eine Juniorprofessur für Medienpädagogik an der Universität Mainz berufen und 2018 positiv evaluiert (Habilitationsäquivalent). Von 2020 bis 2022 war sie als Vertretungsprofessorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der Universität Mainz.Seit April 2022 bekleidet Dr. Bastian die W3-Professur für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Digitalisierung im Unterricht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ihre aktuellen Arbeitsschwerpunkte sind Bildung und Erziehung im Kontext der Digitalisierung in schulischen und außerschulischen Feldern sowie das Lehren und Lernen mit mobilen Medien.

 

Lehrveranstaltungen

[folgt]

 

Publikationen (Auswahl)

Bastian, J./Prasse, D. (2021): Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule mit digitalen Medien. Forschungsstand und Forschungsagenda In: Zeitschrift MedienPädagogik, H. 42, S. 349-379.

Aufenanger, S./Bastian, J. (2020): Handschriftliche versus digitale Mitschriften in akademischen Vorlesungen. In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung, H. 15, S. 103-125.

Bastian, J./Kolb, C. I. (2020): Tablets in Schule und Unterricht. Anforderungen an den Kompetenzerwerb von Lehrkräften und Konsequenzen für die Lehrerbildung. In: Rothland, M. & Herrlinger, C. (Hrsg.): Digital?! Perspektiven der Digitalisierung für den Lehrerberuf und die Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerbildung und Bildungsforschung, Band 6. Münster: Waxmann, S. 127-142.

Bastian, J./Hebert, E. (2019): Considerations on Europeanisation at Universities: Establishing Low-threshold (Digital) Opportunities for Mobility between Social Inequalities and Changing University Structures. In: Zeitschrift MedienPädagogik, H. 31, S. 192-213. (Englischsprachig)

Bastian, J. (2017): Lernen mit Medien – Lernen über Medien. Eine Bestandsaufnahme zu aktuellen Schwerpunktsetzungen. In: Die Deutsche Schule, H. 2, S. 146-162.

Bastian, J./Aufenanger, S. (Hrsg.) (2017): Tablets in Schule und Unterricht. Forschungsergebnisse zum Einsatz digitaler Medien. Wiesbaden: VS Springer, S. 139-174.

Bastian, J. (2014): Väter und das Vorlesen. Eine Analyse der Deutungsmuster von Vätern in Bezug auf Vorlesesituationen mit ihrem Kind. Wiesbaden: VS Springer. [Dissertation]

 

Aktuelle Projekte

„Realisation of Virtual Reality Learning Environments (VRLEs) for Higher Education (REVEALING)“ (02/2022 – 08/2024)

  • Projektziel: Erforschung des pädagogischen Einsatzes virtueller Lernumgebungen im Kontext der Hochschullehre sowie Entwicklung von Modellen für Open Source Virtual Reality (VR)-Lernumgebungen
  • „Cooperation Partnership in Higher Education“ mit mehreren EU-Partnern: Open University Lissabon/Portugal, University oft he Aegean/Griechenland, European Association of Erasmus Coordinators/Zypern, Pädagogische Universität Krakow/Polen. Eigener Beitrag: Einwerbung und assoziierte Mitgliedschaft.
  • Geldgeber: Europäische Union (EU)

 

„Hybrides Lernen mit dem Tablet“ (04/2021 – 04/2022)

  • Projektziel: Begleitforschung zur Ausstattung aller weiterführenden Schulen des Landkreises Mainz-Bingen mit Tablets (Fokus auf Schulleitungen, IT-Beauftragte, Lehrkräften und Schüler*innen)
  • Geldgeber: Landkreis Mainz-Bingen, Rheinland-Pfalz